OlenaBalun_Bild1.jpg

Kulturmanagement Ausstellungsorganisation

Seit 2018
Ausstellungsprojekt KunstSchauFenster
Kuratorin und Geschäftsführerin

Seit 2017
Kunstverein Rosenheim
Vorstand
www.kunstverein-rosenheim.de

2018
Initiative Münchner Galerien zeitgenössischer Kunst
Leitung der Geschäftsstelle

LehrTÄTIGKEIt

Seit 2018
Münchner Bildungswerk, VHS Rosenheim
freie Dozentin für Kunstgeschichte
Schwerpunkte: Impressionismus und Expressionismus, Bauhaus

2014 – 2016
Otto-Friedrich-Universität Bamberg
wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl
für Neuere und Neueste Kunstgeschichte
Schwerpunkte: Klassische Moderne und Avantgarde,
19. Jahrhundert, Profane Ikonographie

Studium

2009 – 2014
Doctor Philosophiae in Kunstgeschichte
Ludwig-Maximilians-Universität München

2004 – 2009
Magister Artium in Kunstgeschichte
Ludwig-Maximilians-Universität München

1999 – 2004
Magister der Philologie in Deutsch und Englisch
Taras-Ševčenko-Universität Kyjiv

OlenaBalun_Studium.jpg
 
 
OlenaBalun_Publikationen.jpg

PUBLIKATIONEN (Auswahl)

David Lynch. Delightful Horror, in: Kat. Ausst. KUNST AKTUELL Kunstverein Rosenheim, Rosenheim 2019, S. 82-85.

Stefan Guggenbichler. Inbetween, in: Faber Magazin, 2018 (2), S. 38.

Das Prinzip K*, in: Kat. Ausst. KUNST AKTUELL Kunstverein Rosenheim, Rosenheim 2018, S. 86-89.

(Mit Elisabeth Mehrl und Peter Weigel) Was Kunst bewegen kann, in: Kat. Ausst. KUNST AKTUELL Kunstverein Rosenheim, Rosenheim 2017, S. 4-5.

Cornelius Völker. Von Bildwürdigkeit und Malerei, in: Kat. Ausst. KUNST AKTUELL Kunstverein Rosenheim, Rosenheim 2017, S. 86-89.

Maliovana muzyka abo žyvopys jak partytura/Pictorial music or painting as a score, in: Strypko, Tamara (Hrsg.): Ivan Marčuk. Koliorovi preliudiji/Ivan Marchuk. Colored Prelude, Kyjiv 2017 [Vorwort. o.S.].

Ivan Marčuk. Holos duši, ščo dolaje perepony/Ivan Marchuk. The voice of the soul that overcomes obstacles, in: Strypko Tamara (Hrsg.): Ivan Marčuk. Kartyny-prytči (Rannij period)/Ivan Marchuk. Parable Paintings (Early Period), Kyjiv 2017, S. 5-18.

Das Volksbild Kosak Mamaj in den Werken der ukrainischen Avantgarde als Beispiel für Identitätskonstruktionen der europäischen Moderne, in: Vera Faber, Dmytro Horbachov und Johann Sonnleitner (Hrsg.): Österreichische und ukrainische Literatur und Kunst. Kontakte und Kontexte in Moderne und Avantgarde. Wechselwirkungen Bd. 20, Frankfurt am Main u.a. 2016, S. 175-189.

Volksbild „Kosak Mamaj“ in den Werken der ukrainischen Avantgarde, St. Ottilien 2015 [Dissertation].

Beiträge über ukrainische Künstler in: Allgemeines Künstlerlexikon. Die Bildenden Künstler aller Zeiten und Völker, Berlin/Boston 2013-2016 (Bd. 80-91).

Die Ausstellung Jüdische Grafik, in: Jutta Fleckenstein und Piritta Kleiner (Hrsg.): Juden 45/90. Von ganz weit weg – Einwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion, München/Berlin 2012, S. 128-129.

Julius Genss – Die Geschichte eines Sammlers und seiner Sammlung, in: Jutta Fleckenstein und Piritta Kleiner (Hrsg.): Juden 45/90. Von ganz weit weg – Einwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion, München/Berlin 2012, S. 118-126.

Rudolf Berliner. Das Schicksal eines Münchner Kunsthistorikers, in: Münchner Beiträge zur jüdischen Geschichte und Kultur, 2/2012, S. 34-42.

Beiträge über zeitgenössische Architektur in München, in: Sebastian Holmer, Claudia Kapsner und Steffen Krämer (Hrsg.), München 2011, S. 38-39, 64-65, 108-109,143-144, 163-164, 189-192, 197-198, 261-262.

REDAKTION UND HERAUSGEBERSCHAFT:

2017-2019 Kataloge der Jahresausstellung KUNST AKTUELL des Kunstvereins Rosenheim.

Initiative Münchner Galerien (Hrsg.): 30th OPENart: 14./15./16. September. Das Kunstwochenende der Münchner Galerien, München 2018.


 
 
 

Freunde